Neues vom Roten Riesling

27.11.2017

Mit Ruhe in den Winter

Nachdem der Gärprozess abgeschlossen ist und die erste Reife sich zeigt, durchläuft der Rote Riesling derzeit die natürlich Sedimentation - ein sehr schonendes und qualitätsförderndes Verfahren zur Klärung.
Die natürliche Sedimentation ist eine Voraussetzung dafür, dass sich die Trubstoffe im Weintank ablagern, ohne dass Geruchs- und Geschmacksstoffe verloren gehen.


Bild:
Stahltanks © Hessen Agentur, Paavo Blafield

 

20.09.2017

Weinlese hat begonnen

Während die ersten Roten Riesling Moste bereits in den Tanks und Fässern vor sich hingären, genießen die Reben in besonderen Lagen noch die Herbstsonne und warten auf ihre Lese in den nächsten Tagen. Mit guten Mostgewichten ausgestattet, erwarten die Bergsträßer Winzer, dass der Rote Riesling des Jahrgangs 2017 wieder mit seinem fruchtigen Bukett und zarten Aromen besticht.


Bild:
Traubenernte © Hessen Agentur, Paavo Blafield

 

06.01.2017

Ein historischer Tropfen

Der bereits 2. Jahrgang Roter Riesling Eiswein wurde von der Bergsträßer Winzer eG am Dreikönigstag gelesen. Nach dem angekündigten Kälteeinbruch hatte das lange Warten auf den raren Eiswein endlich ein Ende. In den frühen Morgenstunden des 6. Januars 2017 waren die Temperaturen auf minus 8 Grad Celsius abgesackt, so dass der Eiswein in den Lagen Maiberg und Eckweg gelesen werden konnte. Nach knapp einer Stunde hatten die rund 30 Helfer/innen die Trauben der Kultsorte Roter Riesling und Weißer Riesling des Jahrgang 2016 in der Kelterstation der Bergsträßer Winzer eG abgeliefert, wo die Trauben sofort auf die Keltern gegeben wurden. Mit 182 Grand Oechsle wurde ein Rekordmostgewicht für die Sorte Roter Riesling erzielt.
Der vermutlich erste Eiswein der historischen Sorte Roter Riesling in der Neuzeit wurde am 22. Januar 2016 mit 136 Grad Oechsle in der Lage Heppenheimer Eckweg gelesen.